Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6348
User Bewertungen

Heidelbeer-Schnitten

Eine Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben. 4 Dotter mit 40 g Feinkristallzucker sehr schaumig rühren; 4 Eiklar mit 80 g Feinkristallzucker zu steifem Schnee schlagen; die Butter schmelzen und auf Handwärme abkühlen lassen; das Mehl mit Zimt und den Mandeln vermischen und zusammen mit dem Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben.

Kochen & Küche August 1997

Beschreibung der Zubereitung

Für die Heidelbeer-Schnitten eine Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben. 4 Dotter mit 40 g Feinkristallzucker sehr schaumig rühren; 4 Eiklar mit 80 g Feinkristallzucker zu steifem Schnee schlagen; die Butter schmelzen und auf Handwärme abkühlen lassen; das Mehl mit Zimt und den Mandeln vermischen und zusammen mit dem Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben.

Zuletzt die Butter einrühren und die Kuchenmasse in die vorbereitete Form füllen; im vorgeheizten Backrohr bei 190 Grad 35 - 40 Minuten backen; danach auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen; den Kuchen einmal quer durchschneiden. Die Heidelbeeren waschen, verlesen, und mit 3 EL Kristallzucker und dem Maraschino vermengen.

Aus Milch, Vanillepuddingpulver und Kristallzucker laut Packungsanleitung einen Pudding bereiten; diesen erkalten lassen und durch ein feines Sieb streichen; die Gelatine in kaltem Wasser einweichen; das Obers steif aufschlagen und unter den Pudding ziehen; die Gelatine ausdrücken, bei geringer Hitze auflösen und zusammen mit den Heidelbeeren unter die Puddingcreme rühren; mit zwei Drittel dieser Creme den unteren Kuchenboden bestreichen, den zweiten Boden daraufsetzen und mit der restlichen Creme Rand und Oberfläche der Schnitte einstreichen; sodann im Kühlschrank zwei Stunden stocken lassen. Zuletzt die Heidelbeer-Schnitte mit Schlagobers und Heidelbeeren verzieren und mit einem in heißes Wasser getauchten Messer aufschneiden.

Kommentare