Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7771
User Bewertungen

Heidesandtaler

Mehl und Speisestärke miteinander vermischen und sieben. Die kalte, in kleine Würfel geschnittene Butter mit Puderzucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker glatt verkneten. Ein Eigelb einarbeiten. Danach die Mehl-Stärke-Mischung einarbeiten, allerdings nicht kneten, sondern lediglich zwischen den Händen verreiben. Es muss ein bröseliger Teig von streuselähnlicher Konsistenz entsteht.

rasch zubereitet

Beschreibung der Zubereitung

Für die Heidesandtaler Mehl und Speisestärke miteinander vermischen und sieben. Die kalte, in kleine Würfel geschnittene Butter mit Puderzucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker glatt verkneten. Ein Eigelb einarbeiten. Danach die Mehl-Stärke-Mischung einarbeiten, allerdings nicht kneten, sondern lediglich zwischen den Händen verreiben. Es muss ein bröseliger Teig von streuselähnlicher Konsistenz entsteht. Den Teig mit Klarsichtfolie umhüllen und am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte rasch durchkneten. In drei Teile teilen und jeweils Rollen von 2,5 cm formen. Nochmals kalt stellen. Die Rollen rundherum mit verquirltem Eigelb bepinseln und in Zucker wälzen. Erneut kalt stellen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Himbeerkonfitüre durch ein Sieb passieren und glatt rühren. Jeweils etwas davon in die vorbereiteten Mulden füllen. Die Heidesandtaler im heißen Backofen in 10 bis 12 Minuten goldgelb backen.

Kommentare