Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7179
User Bewertungen

Heiße Feuerzangenbowle

Den Wein in ein feuerfestes Glasgefäß gießen; Orangenschale mit Nelken spicken und zusammen mit einigen Zimtstangerln und Zitronensaft in den Wein gießen; den Rotwein erwärmen, aber nicht kochen lassen; eine Zuckerzange oder einen passenden Rost über das Gefäß legen; den Zuckerhut (oder Würfelzucker) mit erwärmtem Rum durchtränken, auf die Zange legen und anzünden; immer wieder etwas Rum nachgieße

Kochen & Küche Jänner 2000

Beschreibung der Zubereitung

Für die heiße Feuerzangenbowle den Wein in ein feuerfestes Glasgefäß gießen; Orangenschale mit Nelken spicken und zusammen mit einigen Zimtstangerln und Zitronensaft in den Wein gießen; den Rotwein erwärmen, aber nicht kochen lassen; eine Zuckerzange oder einen passenden Rost über das Gefäß legen; den Zuckerhut (oder Würfelzucker) mit erwärmtem Rum durchtränken, auf die Zange legen und anzünden; immer wieder etwas Rum nachgießen, damit das Feuer nicht erlischt, solange der Zucker nicht gänzlich geschmolzen ist; die Flüssigkeit zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich der Zucker nicht am Boden setzt; sodann in vorgewärmte Becher füllen und sofort servieren. Sollte das Getränk für den einzelnen Geschmack zu stark geraten sein, kann die heiße Feuerzangenbowle nach Bedarf mit Sekt oder heißem Wasser verdünnt werden.

Kommentare