Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7321
User Bewertungen

Holundercharlotte

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; für die Biskotten Eier trennen; Dotter mit 15 g Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren; Eiklar und 35 g Zucker zu Schnee schlagen und abwechselnd mit Mehl unter die Dottermasse heben; diese Masse in einen Dressiersack (glatte Tülle) geben und auf Backpapier kleine Biskotten spritzen; im vorgeheizten Rohr ca.

Kochen & Küche Juni 2000

Beschreibung der Zubereitung

Für die Holundercharlotte das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; für die Biskotten Eier trennen; Dotter mit 15 g Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren; Eiklar und 35 g Zucker zu Schnee schlagen und abwechselnd mit Mehl unter die Dottermasse heben; diese Masse in einen Dressiersack (glatte Tülle) geben und auf Backpapier kleine Biskotten spritzen; im vorgeheizten Rohr ca. 8 Minuten backen; Biskotten vom Papier lösen und auskühlen lassen; Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Für die Creme Holundersirup, 60 g Zucker, Ei und Dotter über Dampf warm schlagen; danach kalt rühren; ausgedrückte und aufgelöste Gelatine einrühren; Obers aufschlagen und unter die Creme heben; danach kalt stellen; Förmchen oder kleine Wasserbadformen mit Öl ausstreichen und rundum mit Biskotten auslegen; Creme einfüllen und 2 Stunden kalt stellen. Holundercharlotte aus der Form stürzen und mit Erdbeersauce garnieren.

Kommentare