Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8832
User Bewertungen

Holunderschnitte

Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; den Blätterteig auftauen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen; der Länge nach in drei gleich große Streifen schneiden; die Teigstreifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen; mit einer Gabel einstechen und mit 1 EL Kristallzucker bestreuen; im vorgeheizten Backrohr ca. 15 Minuten backen.

Kochen & Küche August 2003

Beschreibung der Zubereitung

Für die Holunderschnitte das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; den Blätterteig auftauen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen; der Länge nach in drei gleich große Streifen schneiden; die Teigstreifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen; mit einer Gabel einstechen und mit 1 EL Kristallzucker bestreuen; im vorgeheizten Backrohr ca. 15 Minuten backen.

Die Holunderbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen; Holunderlikör und Feinkristallzucker langsam erhitzen; Holunderbeeren beifügen und einige Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen; danach von der Kochstelle nehmen und auskühlen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen; in etwas warmem Wasser auflösen und unter das Holundergemisch rühren; das Obers mit Vanillezucker steif schlagen und nach und nach unter die Holunderbeeren mischen; eine geeignete Kasten- oder Wannenform mit Papier auslegen; einen Blätterteigstreifen hineinlegen und mit der halben Menge der Creme bestreichen; einen weiteren Streifen darauf geben und mit der restlichen Creme bestreichen; zuletzt den dritten Blätterteigstreifen darauf setzen; die Schnitte zumindest 3 Stunden kühl stellen; danach aus der Form nehmen und die Holunderschnitte in Stücke schneiden.

Kommentare