Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9592
User Bewertungen

Holunderstrauben

Die Eier trennen; das Mehl und den Weißwein in einer Schüssel glatt rühren; danach Dotter, Vanillezucker, Zimt und Salz zugeben und gut durchrühren; die Eiklar mit dem Zucker steif aufschlagen und unter die Masse heben; die Holunderdolden verlesen, aber nicht waschen, dadurch verlieren sie viel Geschmack und Blüten.

Kochen & Küche Juni 2005

Beschreibung der Zubereitung

Für die Holunderstrauben die Eier trennen; das Mehl und den Weißwein in einer Schüssel glatt rühren; danach Dotter, Vanillezucker, Zimt und Salz zugeben und gut durchrühren; die Eiklar mit dem Zucker steif aufschlagen und unter die Masse heben; die Holunderdolden verlesen, aber nicht waschen, dadurch verlieren sie viel Geschmack und Blüten.

In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen; die Holunderblütendolden am Stiel nehmen, durch die Teigmasse ziehen und goldbraun ausbacken; sie sollen im Fett schwimmen; das Fett darf nicht zu heiß sein, da die Holunderblütendolden sonst nicht durchbacken; danach aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen; vor dem Servieren die Holunderstrauben mit Staubzucker bestreuen.

Tipp: Ein kleins Stück Toastbrot herausbacken - wird es langsam goldbraun, ist die richtige Temperatur erreicht. 

Kommentare