Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19034
User Bewertungen

Honigtorte

in Kerzenform

Saftige Honigtorte mit Sauerrahm-Creme in Kerzenoptik.

Foto: Claudia Plattner

Beschreibung der Zubereitung

Für den Tortenboden für die Honigtorte in Kerzenform Butter in einem Topf zerlassen, Honig, Zucker, Salz und Zimt dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen, 10 Minuten abkühlen lassen.
Dann die Eier nach und nach hinzugeben, nach jedem Ei gut verrühren, Mehl mit Backpulver vermischen und zur Honig-Butter-Masse sieben, gut vermengen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßg mverteilen, im auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen, herausnehmen, mit einem Geschirrtuch abdecken und auskühlen lassen.
Für die Creme alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer so lange schlagen, bis eine streichfähige Creme entsteht.
Aus dem Tortenboden mit einem Edelstahlring (12–15 cm Ø) 5 Kreise ausstechen, den untersten Kreis auf einen flachen Teller geben, mit Creme bestreichen, den nächsten darauflegen und wieder mit Creme bestreichen, so weitermachen, bis alle 5 Kreise aufeinandergestapelt sind.
Die Torte rundum mit der restlichen Creme gleichmäßig einstreichen, am besten über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Am nächsten Tag die Torte auf einen Kerzenständer oder eine Tortenplatte stellen, die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, in einen Plastikspritzbeutel füllen, eine kleine Öffnung in die Spitze schneiden und die Hälfte der Schokolade in unregelmäßigen Abständen über den Rand rinnen lassen (drippen, Bild 1), nach 8–10 Minuten, wenn die Schokolade leicht getrocknet ist, die inzwischen warm gestellte restliche Glasur rundum „runtertropfen“ lassen.
Das Gehäuse des Teelichts mit Alufolie umwickeln (Bild 2), mit einem Ausstecher oder Dessert-Ring in der Größe des Teelichts ein Loch mittig aus der Oberfläche der Torte ausstechen (Bild 3), das Teelicht in die Öffnung der Honigtorte setzen (Bild 4).

 

Rezept: Joana Gimbutyte

 

Kochen & Küche Kekse Sonderausgabe 2019

Kommentare