Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9558
User Bewertungen

Hühnerkeulen in Currysauce mit Petersilflan

Die Hühnerkeulen putzen und waschen; danach im Geflügelfond ca. 30 Minuten weich kochen; die Petersilblätter waschen und trockentupfen; die Schalotten schälen und klein schneiden; vier kleine Auflaufformen mit Butter ausstreichen und kalt stellen; das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.

Kochen & Küche Mai 2005

Beschreibung der Zubereitung

Für die Hühnerkeulen in Currysauce mit Petersilflan die Hühnerkeulen putzen und waschen; danach im Geflügelfond ca. 30 Minuten weich kochen; die Petersilblätter waschen und trockentupfen; die Schalotten schälen und klein schneiden; vier kleine Auflaufformen mit Butter ausstreichen und kalt stellen; das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.

Für den Petersilflan die Petersilblätter in einer Küchenmaschine mit etwas Geflügelfond und 100 g Butter, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer fein aufmixen; die Schalotten in etwas Butter anschwitzen, auskühlen lassen und in das Petersilpüree rühren.

Die Eier trennen; Eiklar zu steifem Schnee schlagen; Dotter und Koriander zum Petersilpüree geben und gut verrühren; den Schnee unterheben und in die vorbereiteten Auflaufformen füllen; im Backrohr in einem Wasserbad 15 Minuten pochieren; für die Currysauce Obers erhitzen, mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und mit kalter Butter montieren; mit etwas Geflügelfond aufgießen und auf die Hälfte einkochen lassen; die Currysauce auf vorgewärmte Teller gießen. Die Hühnerkeulen aus dem Fond nehmen und in die Sauce stellen; den Petersilflan aus dem Backrohr nehmen, aus den Formen stürzen und ebenfalls in die Sauce setzen; zuletzt die Hühnerkeulen in Currysauce mit Petersilflan mit Currykraut garnieren.

Weinempfehlung: Sauvignon blanc

Kommentare