Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10729
User Bewertungen

Hühnerkeulen in Zwetschken-Biersauce

Die Zwetschken für gute 2 Stunden im Bier einweichen. Die Hühnerkeulen salzen und pfeffern, in Butter anbraten, beiseite stellen und warm halten.

Rezept: Franz Peier, Foto: Werner Krug

Beschreibung der Zubereitung

Für die Hühnerkeulen in Zwetschken-Biersauce die Zwetschken für gute 2 Stunden im Bier einweichen. Die Hühnerkeulen salzen und pfeffern, in Butter anbraten, beiseite stellen und warm halten.

Anschließend die Zwiebeln glasig anbraten, mit der Bier-Zwetschkenmischung ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und die Keulen, die Lorbeerblätter, den Thymian und etwas Salz hinzufügen und eine gute halbe Stunde schmoren lassen.

Sobald die Keulen gar sind, kann man die Thymianzweige und Lorbeerblätter entfernen, Senf und Obers hinzufügen und die Sauce pürieren. Eventuell mit einer Mehl-Obersmischung oder Butter binden.

Zucker karamellisieren, mit dunklem Bier ablöschen und Apfelspalten und Radicchio darin anschmoren.

Hühnerkeulen in Zwetschken-Biersauce mit den Äpfeln und dem Radicchio anrichten.

Empfohlene Biere: Erzbräu Schwarzer Peter, Gratzer Kräftiger Hermann, Gusswerk Black Betty, Herzog Dunkles, Hirter Morchl, Hofstettner Granitbock, Kartausenbräu Dunkles, Laurenzi-Bräu Dunkles, Leutschacher Ginsengdrache, Marienbräu Dunkles, Black Pock, Schnaitl Dunkel, Starkenberger Goldspezial dunkel, Tonis Dunkles.

Rezept: Franz Peier

Foto: Werner Krug

Kommentare