Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7011
User Bewertungen

Hühnerpilaw

Zwiebel schälen und fein hacken; Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken, schälen und vierteln; Paprikaschoten waschen, halbieren, ausputzen und in Streifen schneiden; Huhn in kaltem Wasser waschen und trockentupfen; das Rückgrat auslösen und das Huhn in 8 Teile zerlegen.

Kochen & Küche Juli 1999

Beschreibung der Zubereitung

Für Hühnerpilaw Zwiebel schälen und fein hacken; Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken, schälen und vierteln; Paprikaschoten waschen, halbieren, ausputzen und in Streifen schneiden; Huhn in kaltem Wasser waschen und trockentupfen; das Rückgrat auslösen und das Huhn in 8 Teile zerlegen.
Das Rohr auf 175 Grad vorheizen; Butter in einer Pfanne gut erhitzen; Hühnerstücke mit Salz und Pfeffer würzen, in die erhitzte Butter einlegen und hellgelb anbraten; danach aus der Pfanne nehmen und bereithalten; im Bratrückstand die Zwiebel goldgelb anrösten, Reis beifügen und kurz glasig anrösten; Hühnerstücke, Paradeiser, Paprikaschoten und Safran dazugeben; alles zusammen anschwitzen lassen; danach in eine große Kasserolle umlegen, mit heißer Hühnersuppe aufgießen und zugedeckt im Rohr 30 - 40 Minuten lang garen lassen; dabei mehrmals mit einer Gabel auflockern; das Gericht soll nicht zu suppig sein; zuletzt das Hühnerpilaw noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Kommentare