Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8413
User Bewertungen

Kaninchen

mit Apfelmost und Jungzwiebeln

Kaninchenfleisch mit Apfelmost und Jungzwiebeln, dazu Polenta.

Kaninchen mit Apfelmost und Jungzwiebeln

Beschreibung der Zubereitung

Für das Kaninchen mit Apfelmost und Jungzwiebeln Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden; Jungzwiebeln, waschen und in Stücke schneiden; Kaninchenkeulen auslösen; (vorzugsweise gleich vom Fleischer); jeweils in drei Stücke teilen, kalt abspülen, trockentupfen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer einreiben; mit Klarsichtfolie abdecken und 1 Stunde marinieren lassen.

 

Olivenöl in einer passenden Pfanne erhitzen; Kaninchenfleisch einlegen und bei milder Hitze an allen Seiten anbraten lassen, damit das Fleisch langsam Farbe annimmt und sich ein hellbrauner Bratrückstand bildet; Knoblauch und Jungzwiebeln zugeben; Thymianzweige darüber streuen und 10 Minuten mitrösten lassen; danach den Apfelmost zugießen und zugedeckt weich dünsten.

 

1/2 l Wasser mit Salz und Pfeffer aufkochen lassen; den Polentagrieß einrieseln lassen und die Butter zugeben; unter ständigem Rühren quellen lassen; zugedeckt warm stellen; das Kaninchen nach Bedarf mit etwas Wein aufgießen, einmal gut durchkochen lassen und zuletzt mit Essig verfeinern; aus der Polentamasse Nockerln ausstechen und mit dem Kaninchenragout servieren; zuletzt das Kaninchen mit Apfelmost und Jungzwiebeln mit Thymian bestreuen.

 

Kochen & Küche Dezember 2015

Kommentare