Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6571
User Bewertungen

Kartoffelquiche mit Blutwurst

Zwiebeln schälen, in 1 cm große Würfel schneiden und in 80 g heißer Butter langsam bräunen lassen; Kartoffel in der Schale dämpfen, etwas überkühlen lassen, danach schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden; Germ in lauwarmer Milch auflösen und mit Salz, Zucker, Kümmel, 50 g Butter und Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten; Teig zugedeckt ca. 25 Minuten gehen lassen.

Kochen & Küche März 1998

Beschreibung der Zubereitung

Für die Kartoffelquiche mit Blutwurst die Zwiebeln schälen, in 1 cm große Würfel schneiden und in 80 g heißer Butter langsam bräunen lassen; Kartoffel in der Schale dämpfen, etwas überkühlen lassen, danach schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden; Germ in lauwarmer Milch auflösen und mit Salz, Zucker, Kümmel, 50 g Butter und Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten; Teig zugedeckt ca. 25 Minuten gehen lassen. Äpfel schälen, entkernen und in 1/2 cm große Würfel schneiden; Blutwurst enthäuten und in 1 cm große Würfel schneiden; eine runde Backform (ca. 26 cm Durchmesser und ca. 3 cm hoher Rand) mit Butter ausstreichen; Petersilie und Schnittlauch waschen und fein hacken.
Rohr auf 180 Grad vorheizen; auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einem Kreis von ca. 32 cm ausrollen, in die Form legen, leicht andrücken und den Rand glattschneiden; Kartoffel, Blutwurst, Äpfel, Röstzwiebeln und Kräuter mischen; leicht salzen und pfeffern; diese Masse gleichmäßg auf den Teig verteilen; Sauerrahm mit Obers und Dottern glattrühren, leicht würzen und über die Fülle gießen; im Rohr ca. 1 Stunde backen; Teigrand etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit abdecken, damit die Kartoffelquiche mit Blutwurst nicht zu braun wird.

Kommentare