Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9788
User Bewertungen

Krautwickel

Den Weißkrautkopf von äußeren Blättern befreien, halbieren und den Strunk herausschneiden; danach vorsichtig die Blätter abnehmen. In einem großen Kochtopf reichlich Wasser zum Kochen bringen; die Krautblätter darin blanchieren, herausnehmen und anschließend in Eiswasser auskühlen lassen.

Kochen & Küche Jänner 2007

Beschreibung der Zubereitung

Für die Krautwickel den Weißkrautkopf von äußeren Blättern befreien, halbieren und den Strunk herausschneiden; danach vorsichtig die Blätter abnehmen. In einem großen Kochtopf reichlich Wasser zum Kochen bringen; die Krautblätter darin blanchieren, herausnehmen und anschließend in Eiswasser auskühlen lassen.

Das Faschierte mit Eiern, Paprikapulver, Majoran, Semmelbröseln, Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer vermischen; die Krautblätter auf einer Klarsichtfolie auflegen; jeweils etwas faschierte Masse darauf geben und in die Blätter einwickeln. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Krautwickel in eine befettete Form legen, mit der Rindsuppe begießen und im Backrohr 20 - 25 Minuten braten; danach herausheben; die Rindsuppe mit dem Sauerrahm binden, durch ein Sieb gießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Krautwickel einmal durchschneiden, auf vorgewärmten Tellern arrangieren und mit der Sauce umgießen. Als Beilage zu den Krautwickel passen Kohlsprossen und Salzerdäpfel. Zubereitungszeit 1 Stunde

Kommentare