Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 12131
User Bewertungen

Kürbis-Curry

(45 Min. ohne Garzeit)
Für das Kürbis-Curry den Kürbis waschen, mit Schale in Spalten schneiden und entkernen, Erdäpfel und Karotten schälen, alles in 1 cm große Würfel schneiden, Brokkoli in große Röschen zerteilen und die Brokkolistiele in 1 cm große Stücke schneiden, Mango schälen, in dicken Scheiben vom Stein schneiden, würfeln.

Herbstliches Curry aus dem Schnellkochtopf.

Kürbis-Curry

Beschreibung der Zubereitung

Für das Kürbis-Curry den Kürbis waschen, mit Schale in Spalten schneiden und entkernen, Erdäpfel und Karotten schälen, alles in 1 cm große Würfel schneiden, Brokkoli in große Röschen zerteilen und die Brokkolistiele in 1 cm große Stücke schneiden, Mango schälen, in dicken Scheiben vom Stein schneiden, würfeln.
 
Ingwer schälen und in Scheiben schneiden, Zitronengras mit der Rückseite eines Kochmessers (z. B. mit dem Perfection-Kochmesser) mehrfach anschlagen und in grobe Stücke schneiden, Kokosmilch im Schnellkochtopf vitavit® Edition von Fissler (4,5 I) zum Kochen bringen, Ingwer, Zitronengras, Limettensaft und Kaffirlimettenblätter zugeben und 3 Minuten kochen lassen. 
 
Alle Gemüse (bis auf die Mango) in den gelochten Einsatz des Schnellkochtopfs geben und auf dem Dreibein in den Kokossud setzen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Topf verschließen. Die Kochanzeige mit Ampelfunktion auf Stufe 1 stellen, den Topf mit voller Hitzeleistung ankochen, wenn der gelbe Ring sichtbar wird, die Energiezufuhr reduzieren. Sobald der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von 4–5 Minuten, danach den Topf nach Anleitung abdampfen, öffnen, Gemüse herausnehmen und warm stellen. Den Sud durch ein Sieb gießen, zurück in den Topf geben und mit dem Curry 3–4 Minuten cremig einkochen lassen.
 
Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen, Mango und Gemüse vorsichtig unterheben, mit Koriandergrün bestreut servieren, zum Kürbis-Curry passt Basmatireis.

Kochen und Küche

Kommentare