Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9061
User Bewertungen

Lachsdukaten auf Mangoldbett

Mit einem spitzen Messer eine kleine Öffnung in die Lachsscheiben schneiden; für die Farce das Lachsfleisch in Würfel schneiden; danach in einer gut vorgekühlten Küchenmaschine (wenn möglich mit 4 - 6 Eiswürfeln) mit Eiklar, Wermut, Zitronensaft, Salz und Pfeffer auf dem schnellsten Gang eine homogene, glatte, glänzende Masse bereiten.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Lachsdukaten auf Mangoldbett mit einem spitzen Messer eine kleine Öffnung in die Lachsscheiben schneiden; für die Farce das Lachsfleisch in Würfel schneiden; danach in einer gut vorgekühlten Küchenmaschine (wenn möglich mit 4 - 6 Eiswürfeln) mit Eiklar, Wermut, Zitronensaft, Salz und Pfeffer auf dem schnellsten Gang eine homogene, glatte, glänzende Masse bereiten.

Falls erforderlich die Farce nochmals würzen; danach in einen Dressiersack mit Lochtülle füllen und die vorbereiteten Lachsdukaten damit füllen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. In einer Kasserolle den Fischfond erhitzen; die Lachsdukaten einlegen und im Backrohr ca. 10 Minuten ziehen lassen; die Mangoldblätter waschen, putzen und kurz blanchieren; danach in Eiswasser abschrecken; Öl in einer Pfanne erhitzen und die Mangoldblätter beifügen; kurz schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen; auf vorgewärmten Tellern anrichten und je zwei Lachsdukaten darauf setzen; als Beilage passen kleine Erdäpfel. 

Weinempfehlung: Grauburgunder oder Sauvigon Blanc

 

Kochen & Küche Jänner 2004

Kommentare