Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16661
User Bewertungen

Linsen-Rotkraut-Auflauf

Vegetarischer Auflauf mit Linsen und Rotkraut

Vegetarisches Wintergericht, das sättigt und wärmt.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Linsen-Rotkraut-Auflauf die Linsen in einem Topf mit Wasser, Essig, Lorbeerblatt, Knoblauch und etwas Salz weich kochen (Achtung: rote Linsen sind in ca. 10 Minuten gar!) und danach auskühlen lassen. Das Rotkraut vom Strunk und den dicken Blattrippen befreien, danach in kleine Würfel schneiden, Zwiebel, Karotten und Apfel schälen und klein schneiden.

 

Das Öl in einer Kasserolle erhitzen und die vorbereiteten Zutaten darin kurz anrösten, mit Apfelsaft ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, umrühren und zugedeckt ca. 15 Minuten weich kochen (falls noch zu viel Flüssigkeit vorhanden ist, diese eventuell abgießen), abschmecken und auskühlen lassen.

 

Das Lorbeerblatt und die Knoblauchzehe aus den Linsen entfernen, Linsen und das ausgekühlte Rotkraut in eine Schüssel geben, die Semmelbrösel dazugeben und vermischen. Die Eier trennen, Dotter unter die Gemüsemasse rühren, Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben. Die Auflaufform mit Margarine einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen, die Masse einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 35–45 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und den Linsen-Rotkraut-Auflauf heiß servieren.

 

Vegane Variante: Statt der Eidotter 3 EL vegane Crème fraîche verwenden, statt der Eiklar veganes Obers steif schlagen und unterheben.

 

Kochen & Küche Jänner 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
374
Kohlenhydrat-Gehalt
48.6
g
Cholesterin-Gehalt
178
mg
Fett-Gehalt
12.0
g
Ballaststoff-Gehalt
9.1
g
Protein-Gehalt
16.6
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3.5

Kommentare