Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9419
User Bewertungen

Marillenkuchen

flaumig

Marillenkuchen - eine beliebte Süßspeise

Beschreibung der Zubereitung

Für den Marillenkuchen zu Beginn die Butter schaumig rühren, danach geben Sie die restlichen Zutaten hinzu und verarbeiten sie zu einem Rührteig.
Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und verteilen danach den Teig gleichmäßig.
Halbierte und entkernte Marillen mit der offenen Seite nach oben auf den Teig legen und ein wenig andrücken, sodass diese im Teig halten.
Geben Sie den Marillenkuchen für 30-35 Minuten vorgheizte Backrohr und backen ihn bei 180°C.

Arbeitsschritte

  1. Butter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Eidotter langsam einrühren, Rum und Zitronenschale dazugeben.
  2. Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mehl unter die Butter- Zucker-Eidotter-Masse unterheben.
  3. Teig auf ein Backblech geben, die Marillen halbieren, entsteinen und auf den Teig legen.
  4. Den Marillenkuchen bei 180 °C ca. 30–35 Minuten im Backofen backen.

Rezept vom Restaurant Hotel Richard Löwenherz, Dürnstein

 

Weitere tolle Marillenkuchen-Rezepte ansehen.

Kommentare

Markus

27 June 2020

Menge reicht nicht, Teig sehr trocken

Hab von allem die doppelte Menge genommen, alles auf 1 Standardblech gegeben, der Kuchen ist nur ca. 3 cm hoch geworden. 2 Bleche wären sich nie im Leben ausgegangen, da wäre der Kuchen wie ein Pizzaboden. Hat jemand das ausprobiert und andere Ergebnisse? Bringt es wirklich etwas das Mehl unterzuheben, warum nicht einfach mixen? Ich glaub ich hab das früher auch schon alles auf einmal gerührt, auch mit gutem Erfolg.