Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16971
User Bewertungen

Marillenkuchen

Einfach und schnell

Schmeckt wunderbar mit einem Klecks Zimtschlagobers.

Foto: M. Hausler

Beschreibung der Zubereitung

Für den Marillenkuchen die Eier mit Kristallzucker über Dampf dickschaumig aufschlagen, danach kalt schlagen. Mehl und Maisstärke vermischen, in die Masse sieben und vorsichtig unterheben, die flüssige Butter einrühren. Ein Backblech mit flüssiger Butter bestreichen und mit Mehl bestauben. Die Biskuitmasse gleichmäßig darauf verteilen und glatt streichen.

 
Die Marillen auf dem Teig verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft 35 Minuten backen. Die Marillenmarmelade mit Marillenbrand leicht erwärmen und mit einem Pinsel die Oberfläche des noch warmen Kuchens bestreichen.
Den Kuchen mit den Mandelblättchen bestreuen und weitere 5 Minuten in den Ofen geben. Danach den Kuchen auskühlen lassen, in Stücke schneiden und den Marillenkuchen nach Belieben mit Staubzucker bestreut servieren.

 

Rezept aus:

p-19059-2355_0-555x567.jpgISBN 978-3-7020-1254-0
Mella Waldstein/Gregor Semrad
WACHAUER MARILLE
Kulinarisches rund um die Sonnenfrucht

Mit einem Vorwort von Karl Hohenlohe
2. Auflage, 120 Seiten, mit eigenem Rezeptteil mit ca. 50 ausgewählten Rezepten (auch aus der Wachauer Spitzengastronomie), Hardcover
€ 19,90

 

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit

 

Kochen & Küche Juli 2017

Kommentare