Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17849
User Bewertungen

Marillenmarmelade

Marillenmarmelade selber einkochen

Ein klassisches Rezept für selbstgemachte Aprikosenkonfitüre.

Foto: Mona Lorenz

Beschreibung der Zubereitung

Für die Marillenmarmelade die Früchte waschen, halbieren und entkernen, mit dem Wasser und dem Zitronensaft aufkochen. Anschließend die Früchte passieren oder durch ein Sieb streichen bzw. mit dem Pürierstab zerkleinern. Das Fruchtmark mit dem Gelierzucker vermischen und aufkochen. Nach der Gelierprobe noch siedend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Je nach Marille wird die Marillenmarmelade nicht schnittfest, sondern bleibt eher etwas flüssig. Wer das nicht möchte, setzt kein Wasser zu, dann wird die Konfitüre etwas fester.

 

Tipp: Die Möglichkeit der Verfeinerung von Marillenkonfitüre mit Minze, Marillenbrand oder Inländerrum ist altbekannt. Achten Sie aber darauf, dass der Rum vom Geruch und Geschmack her nicht in den Vordergrund tritt.

 

Aus dem Buch:

Innerhofer_SirupundNektar.jpgISBN 978-3-7020-1333-2
Georg Innerhofer
MARMELADEN, KONFITÜREN & GELEES
Selbstgemachte Köstlichkeiten

176 Seiten, 70 Farbabbildungen, Hardcover
€ 16,90

HIER BESTELLEN!

Kommentare