Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18389
User Bewertungen

Marillenschichtkuchen

mit Rosmarin

Schicht für Schicht ein Gedicht.

Foto: Sheldunov

Beschreibung der Zubereitung

Für den Teig für den Marillenschichtkuchen die Milch leicht erwärmen, dann vom Herd nehmen, den Rosmarin einlegen und etwa 60 Minuten in der Milch ziehen lassen, anschließend entfernen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, die zerlassene Butter, das Mehl, das Salz sowie die gemahlenen Mandeln dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

 

Die Rosmarinmilch nach und nach zugeben und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren. Die Marillen waschen, schälen, halbieren und entsteinen, das Fruchtfleisch in 2 mm dicke Scheiben schneiden und mit nicht zu viel Teig vermischen (die Früchte sollen nur leicht benetzt sein – sollte Teig übrigbleiben, kann man aus diesem Palatschinken backen).

 

Die Masse in eine befettete, mit 20 g vom braunen Zucker ausgestreute Form füllen und glatt streichen. Den Kuchen mit dem restlichen Zucker bestreuen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten backen. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und mindestens 3 Stunden kühl stellen, erst dann den Marillenschichtkuchen in Stücke schneiden.

 

Kochen & Küche Juli / August 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
269
Kohlenhydrat-Gehalt
27.4
g
Cholesterin-Gehalt
93
mg
Fett-Gehalt
15.2
g
Ballaststoff-Gehalt
2.6
g
Protein-Gehalt
6.7
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2

Kommentare