Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17587
User Bewertungen

Maronipudding

Laktosearm

Maronipudding

Beschreibung der Zubereitung

Für den Maronipudding die Form mit Butter ausstreichen und mit Brö- seln ausstreuen. Das Maronipüree auftauen lassen bzw. aus der Dose in eine Schüssel leeren, mit Rum und gesiebtem Staubzucker zu einer glatten Masse verkneten. Die Eier trennen, Butter (handwarm) mit der halben Menge des gesiebten Staubzuckers sehr schaumig rühren, nach und nach das Maronipüree und die Eidotter einmengen und wieder schaumig rühren. Die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und mit den Bröseln und den Nüssen unter den Dotterabtrieb ziehen. 

Die Masse in die Form füllen und diese in einen Topf stellen, so viel kaltes Wasser eingießen, dass es bis zur Hälfte der Form reicht, bei geringer Hitze zum Kochen bringen, dann den Topf zudecken und das Wasser 60 Minuten sanft köcheln lassen (Nadelprobe machen)! Den fertigen Pudding aus der Form stürzen und portionieren, vor dem Servieren den Maronipudding mit Staubzucker bestreuen. 

Botanisch gesehen gehört die Edelkastanie zu den Buchengewächsen und ist nicht mit der giftigen Rosskastanie verwandt. Die Edelkastanien, die wir in Geschäften oder beim Maronibrater zu kaufen bekommen, gehören meist zur Art Europäische Edelkastanie“. Umgangssprachlich werden sie oft als Maroni bezeichnet, jedoch sind Maroni (Maronen) eine eigene Sorte. Die heimischen Edelkastanien sind im Vergleich zu den Maroni kleiner und rundlicher. Zudem können sich in der stacheligen Hülle mehrere Früchte befinden, bei der Maroni sind es nur zwei.

Kochen & Küche November 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
310
Kohlenhydrat-Gehalt
41.1
g
Cholesterin-Gehalt
133
mg
Fett-Gehalt
15.2
g
Ballaststoff-Gehalt
2.8
g
Protein-Gehalt
5.8
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
1 Stück
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
3.5

Kommentare