Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 11071
User Bewertungen

Matcha-Tee-Eis

(ca. 50 Min., Wartezeit ca. 12 Std.)
Den Mandeldrink erhitzen, in der Zwischenzeit die Eidotter mit dem Zucker schaumig rühren, bis sich das Volumen verdreifacht hat.

Das Eis kann auch vegan zubereitet werden!

Beschreibung der Zubereitung

Für das Matcha-Tee-Eis den Mandeldrink erhitzen, in der Zwischenzeit die Eidotter mit dem Zucker schaumig rühren, bis sich das Volumen verdreifacht hat.

Unter ständigem Schlagen ¾ des heißen Mandeldrinks bzw. der heißen Milch einrühren und das Ganze wieder in den Topf geben, bei leichter Hitze kochen, dabei regelmäßig durchrühren, bis die Masse einen Löffelrücken dicklich überzieht.

Den restlichen Mandeldrink nach und nach zum Matcha-Tee geben und zu einer cremigen Paste rühren, die Creme abkühlen lassen (hierfür kann man den Topfboden in eine große, mit kaltem Wasser und Eiswürfeln gefüllte Schüssel tauchen).

Die Matcha-Tee-Masse einrühren, dann die Crème fraîche (bzw. die gut verrührte Mischung aus Tofu und Mandelpüree) dazugeben, vorsichtig, aber doch kräftig genug umrühren, damit die Masse eine gleichmäßige Konsistenz bekommt. Das Matcha-Tee-Eis mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen, kurz vor dem Servieren 30 Minuten in die Eismaschine geben.

 

Die vegane Variante
25 cl Kokossahne, 50 cl Kokosmilch und 4 EL Matcha-Tee mit dem Mixer schaumig rühren. Die Mischung kosten und eventuell etwas Honig oder Reis-Sirup hinzufügen. Noch cremiger wird das Eis, wenn Sie das Fruchtfleisch einer reifen Avocado mitmixen. Mehrere Stunden abkühlen lassen, dann in die Eismaschine geben.

 

Rezept: Cléa, Kochen & Küche Juli 2014

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
216
Kohlenhydrat-Gehalt
22.0
g
Cholesterin-Gehalt
149
mg
Fett-Gehalt
12.7
g
Ballaststoff-Gehalt
1.3
g
Protein-Gehalt
3.4
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2

Kommentare