Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8607
User Bewertungen

Maultaschen gefüllt mit Spinat

Aus Mehl, Eiern und Salz einen weichen Nudelteig bereiten; den Teig zugedeckt in einer Schüssel rasten lassen; für die Fülle den Speck in Würfel schneiden und auslassen; Zwiebeln und Knoblauch schälen; Zwiebeln in Würfel schneiden; Knoblauch zerdrücken.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Maultaschen gefüllt mit Spinat aus Mehl, Eiern und Salz einen weichen Nudelteig bereiten; den Teig zugedeckt in einer Schüssel rasten lassen; für die Fülle den Speck in Würfel schneiden und auslassen; Zwiebeln und Knoblauch schälen; Zwiebeln in Würfel schneiden; Knoblauch zerdrücken.

Zwiebeln und Knoblauch im ausgelassenen Speck glasig andünsten; den noch unaufgetauten Spinat zugeben und so lange dünsten, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist; die Masse etwas abkühlen lassen und mit Bratwurstbrät, Semmelbröseln und Petersilie mischen; mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Teig teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2 Flächen von ca. 40 x 50 cm ausrollen; auf einem Teigstück etwa 8 cm große Quadrate markieren und in die Mitte jeweils 1 EL Fülle setzen; die Zwischenräume mit verquirltem Eiklar bestreichen; das zweite Teigstück darüber legen und die Zwischenräume festdrücken; die Quadrate ausschneiden; Salzwasser zum Kochen bringen, die Maultaschen einlegen und ca. 10 Minuten, bei milder Hitze, ziehen lassen; die Maultaschen gefüllt mit Spinat mit Butterbröseln und Schnitttlauch bestreut servieren.

Tipp Die Maultaschen können auch als Suppeneinlage für beliebige klare Suppen verwendet werden.

 

Kochen & Küche Jänner 2003

Kommentare