Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9486
User Bewertungen

Mozartknöderln

Für die Knödel Ei, Dotter, Salz und Staubzucker schaumig rühren; Topfen und Sauerrahm zugeben und gut vermischen; zuletzt Vanillezucker und Grieß einrühren und 1/2 Stunde ziehen lassen; für die Fülle Rohmarzipan in kleine Stücke schneiden und mit den anderen Zutaten verkneten; aus dieser Masse 16 kleine Kugeln formen und kalt stellen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Mozartknöderln Ei, Dotter, Salz und Staubzucker schaumig rühren; Topfen und Sauerrahm zugeben und gut vermischen; zuletzt Vanillezucker und Grieß einrühren und 1/2 Stunde ziehen lassen; für die Fülle Rohmarzipan in kleine Stücke schneiden und mit den anderen Zutaten verkneten; aus dieser Masse 16 kleine Kugeln formen und kalt stellen.

Die Knödelmasse noch einmal mit der Hand durchmischen; anschließend in 16 Portionen teilen und flach drücken; in die Mitte eine Marzipankugel setzen und mit der Knödelmasse gut umhüllen; genügend leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Knödel einlegen; achten, dass sie nicht am Boden kleben bleiben (eventuell mit einer Holzspachtel vorsichtig lösen); sobald alle Knödel an der Oberfläche schwimmen, den Topf von der Kochstelle nehmen und die Knödel 15 Minuten ziehen lassen; in einer Pfanne Butter zerlassen; Semmelbrösel und Braunzucker zugeben und bei nicht zu starker Hitze (damit der Braunzucker nicht zu dunkel wird) gut durchmischen; die Mozartknöderln mit einem Schaumlöffel vorsichtig aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen, in den Butterbröseln wälzen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. 

 

Kochen & Küche Februar 2005

Kommentare