Direkt zum Inhalt
User Bewertungen

Nektarinenknödel

(ca. 50 Min., Garzeit 15 Min.)
Milch mit Wasser, Salz und Butter zum Kochen bringen, das gesiebte Mehl einrühren und so lange rösten, bis die Masse sich zusammenballt und leicht von Geschirr und Kochlöffel löst.

Wer keinen Mohn mag, wälzt die Knödel in Butterbröseln

Nektarinenknödel aus Brandteig

Beschreibung der Zubereitung

 
Für die Nektarinenknödel Milch mit Wasser, Salz und Butter zum Kochen bringen, das gesiebte Mehl einrühren und so lange rösten, bis die Masse sich zusammenballt und leicht von Geschirr und Kochlöffel löst. Danach überkühlen lassen und die Dotter einzeln einarbeiten, alles zu einem glatten Teig verarbeiten und 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
Rohmarzipan zerkleinern und mit Staubzucker glatt verkneten, in zwölf gleich große Stücke teilen; die Marzipanstücke zu Kugeln formen, die Nektarinen waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und entstielen.

Die Nektarinen entlang der Rinne einschneiden, den Kern jeweils herauslösen und statt dessen eine Marzipankugel einfüllen, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen und in Quadrate schneiden, mit je einer Nektarine belegen, den Teig darüber schlagen und Knödel formen, die Knödel in leicht kochendes Salzwasser einlegen und etwa 15 Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln lassen, danach behutsam herausnehmen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Nektarinenknödel im Mohn-Zuckergemisch wälzen und mit zerlassener Butter beträufeln.

 

 

Kochen und Küche August 2014

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
263
Kohlenhydrat-Gehalt
31,8
g
Cholesterin-Gehalt
119
mg
Fett-Gehalt
12,1
g
Ballaststoff-Gehalt
3,3
g
Protein-Gehalt
6,3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2,5

Kommentare