Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9448
User Bewertungen

Orangen-Honig-Torte

Einen Tortenreifen mit Backpapier einschlagen, sodass ein Boden entsteht und auf ein Backblech setzen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Eier trennen; Butter, Dotter und Honig schaumig schlagen; gesiebtes Weizenmehl, Ingwer und Rum zugeben und gut durchmischen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Orangen-Honig-Torte einen Tortenreifen mit Backpapier einschlagen, sodass ein Boden entsteht und auf ein Backblech setzen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Eier trennen; Butter, Dotter und Honig schaumig schlagen; gesiebtes Weizenmehl, Ingwer und Rum zugeben und gut durchmischen.

Die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben; die Masse in den Tortenreifen füllen und im vorgeheizten Backrohr 45 Minuten backen; danach herausnehmen und auskühlen lassen; die Kumquats vierteln und entkernen. Die Orangenmarmelade erhitzen; die Orangen filetieren, dabei den Saft auffangen und mit dem Saft von 2 Orangen zur Orangenmarmelade geben; kurz einkochen und auskühlen lassen; das Papier vorsichtig vom Tortenreifen abziehen und die Torte aus dem Reifen schneiden; danach die Torte in drei Böden schneiden; den unteren Boden mit der Orangensauce bestreichen; die Hälfte der Orangenfilets darauf legen; den zweiten Boden darauf setzen, wieder mit Orangensauce bestreichen und die restlichen Orangenfilets darauf verteilen; zuletzt den dritten Tortenboden darauf setzen, gut andrücken und mit der restlichen Orangensauce einstreichen; danach die Torte gut auskühlen lassen; das Obers steif schlagen; für die Rosetten 1/3 vom geschlagenen Obers in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen; die Torte mit dem Obers einstreichen und den Rand mit den Mandelblättchen einstreuen; danach die Orangen-Honig-Torte mit Obersrosetten verzieren und zuletzt mit Kumquats und Zitronenmelisse garnieren. 

 

Kochen & Küche Jänner 2005

Kommentare