Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7302
User Bewertungen

Pariserspitz

Mehl mit Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben; 70 g kalte Butter rundum in Flocken verteilen; Salz und Vanillezucker beifügen und alles zusammen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten; Teig in Alu-Folie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Pariser Creme auf Mürbteigkeksen - Kochen & Küche Mai 2000

Beschreibung der Zubereitung

Für Pariserspitz Mehl mit Staubzucker auf eine Arbeitsfläche sieben; 70 g kalte Butter rundum in Flocken verteilen; Salz und Vanillezucker beifügen und alles zusammen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten; Teig in Alu-Folie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Für die Parisercreme Schokolade klein hacken; Obers mit Vanillezucker zum Kochen bringen; die Schokolade beifügen und einmal aufkochen lassen; zuletzt Cointreau einrühren und die Masse erkalten lassen.

Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen; den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen; mit einem kleinen Ausstecher (Durchmesser 3 - 4 cm) Kekse ausstechen; Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen; im vorgeheizten Backrohr ca. 10 Minuten lang zu heller Farbe backen; 50 g Butter auf Handwärme bringen und mit dem Schokoladegemisch vermengen; schaumig aufschlagen und, wenn nötig, noch etwas erwärmen; die Creme sodann in einen Dressiersack (glatte Tülle Nr. 12) füllen und spitzförmig auf die Kekse dressieren; anschließend mindestens drei Stunden lang im Kühlschrank ziehen lassen; Schokoladeglasur laut Packungsvorschrift auflösen; die Pariserspitz eintauchen und zum Erstarren der Glasur kalt stellen.

Kommentare