Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8992
User Bewertungen

Party-Brot mit Gervais

Schalotten schälen und fein hacken; Knoblauch schälen und zerdrücken; Essiggurkerln in kleine Würfel schneiden; Kapern fein hacken; Petersilie und Schnittlauch waschen und fein schneiden; das Brot in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden; daraus wiederum Rechtecke schneiden.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Party-Brot mit Gervais die Schalotten schälen und fein hacken; Knoblauch schälen und zerdrücken; Essiggurkerln in kleine Würfel schneiden; Kapern fein hacken; Petersilie und Schnittlauch waschen und fein schneiden; das Brot in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden; daraus wiederum Rechtecke schneiden.

Vier davon ganz lassen und den Rest in Streifen schneiden.

Butter erhitzen und die Schalotten darin anrösten; in einem Sieb abtropfen und erkalten lassen. Gervais mit Topfen glatt verrühren; danach Kräuter, Gurkerln, Kapern, Schalotten und Knoblauch, sowie Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer unterrühren; sodann 3 Viertel der Masse in einen Dressiersack füllen; 2 Brotschnitten der Länge nach mit Brotstreifen in Abständen von etwa 1 cm belegen und die Zwischenräume mit der Käsemasse auffüllen.

Die nächste Lage Brotstreifen versetzt daraufschichten; wieder mit Käsemasse auffüllen und diesen Vorgang noch einmal wiederholen, sodass ein schachbrettartiges Muster entsteht; mit den restlichen Brotschnitten abdecken und mit der verbliebenen Käsemasse Rand und Oberfläche bestreichen. Das Party-Brot für drei Stunden in den Kühlschrank stellen; zuletzt mit Schnittlauch und Paprikapulver bestreuen und danach das Party-Brot mit Gervais portionieren.

Tipp: Das Party-Brot eignet sich ganz hervorragend zum Einfrieren, wobei die Schnitten einzeln zu verpacken sind und zum Auftauen einige Stunden in den Kühlschrank gelegt werden müssen. 

Kochen & Küche August 2000

Kommentare