Direkt zum Inhalt
User Bewertungen

Pfirsichtorte mit Topfen

Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; das Mehl mit Staubzucker versieben und mit Butter abbröseln; Vanillezucker, Salz und Zitronenschale zugeben und alles zu einem Mürbteig verkneten; den Teig 1/2 Stunde rasten lassen; danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und damit den Boden und Rand einer Tortenform auslegen; den Rand gut andrücken.

Kochen & Küche September 2003

Beschreibung der Zubereitung

Für die Pfirsichtorte mit Topfen das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; das Mehl mit Staubzucker versieben und mit Butter abbröseln; Vanillezucker, Salz und Zitronenschale zugeben und alles zu einem Mürbteig verkneten; den Teig 1/2 Stunde rasten lassen; danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und damit den Boden und Rand einer Tortenform auslegen; den Rand gut andrücken.

Den Tortenboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier auskleiden; mit Erbsen oder Linsen füllen; ca. 20 Minuten backen; sodann überkühlen lassen und die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen; aus Milch, Zucker und Puddingpulver laut Packungsvorschrift einen Pudding bereiten; erkalten lassen; mehrmals umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Die Pfirsiche in kochendem Wasser kurz blanchieren, schälen, vierteln und die Kerne entfernen; die Gelatine in kaltem Wasser vorweichen; Obers steif aufschlagen; den Topfen mit dem Pudding, Staubzucker, Rum und Zitronensaft gut verrühren; die Gelatine ausdrücken, in etwas warmem Wasser auflösen und zusammen mit dem Obers unter die Topfenmasse ziehen.

Die Hälfte dieser Masse in den Tortenboden füllen; die Pfirsichvierteln darauf legen und die restliche Topfenmasse darüber streichen; die Torte im Kühlschrank 3 - 4 Stunden erstarren lassen; danach aus der Form lösen und die Pfirsichtorte mit Topfen mit geschlagenem Obers, Schokoladespänen und Pfirsichspalten verzieren.

Kommentare