Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10212
User Bewertungen

Rehcharlotte

Für die Rehfarce Rehfleisch, Ei, Salz und Pfeffer, Wildgewürz und Cognac in einer Küchenmaschine fein cuttern (faschieren); danach durch ein Sieb streichen und kalt stellen. Für die Palatschinken das Ei mit dem gesiebten Mehl, Salz und Öl vermengen und mit Milch zu einem glatten Palatschinkenteig verrühren; danach etwas rasten (quellen) lassen. Butter und Öl in einer Palatschinkenpfanne erhitzen; den Teig jeweils dünn eingießen und nacheinander Palatschinken ausbacken und auskühlen lassen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Rehcharlotte für die Rehfarce Rehfleisch, Ei, Salz und Pfeffer, Wildgewürz und Cognac in einer Küchenmaschine fein cuttern (faschieren); danach durch ein Sieb streichen und kalt stellen. Für die Palatschinken das Ei mit dem gesiebten Mehl, Salz und Öl vermengen und mit Milch zu einem glatten Palatschinkenteig verrühren; danach etwas rasten (quellen) lassen. Butter und Öl in einer Palatschinkenpfanne erhitzen; den Teig jeweils dünn eingießen und nacheinander Palatschinken ausbacken und auskühlen lassen.

Die Rehfarce auf die Palatschinken streichen; etwas Rehfarce für später beiseite geben; die Palatschinken zusammenrollen und kalt stellen. Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen; die Rehmedaillons würzen, kurz anbraten und auskühlen lassen; zwei kleine Schüsseln mit Klarsichtfolie auslegen; die Palatschinken in dünne Scheiben schneiden und die Schüsseln damit auslegen; danach etwas Rehfarce in die Mitte geben; je ein Rehmedaillon darauf setzen und mit den restlichen Palatschinkenscheiben und Rehfarce abschließen; mit Alufolie verschließen und im Wasserbad 20 Minuten pochieren; das Gemüse je nach Wunsch bereiten und kurz blanchieren; danach würzen und zuletzt in Butter schwenken. Die Schüsseln aus dem Wasserbad nehmen und die Folie entfernen; die Rehcharlotten stürzen, halbieren und auf vorgewärmten Tellern mit Gemüse und Wildjus servieren. 

 

Kochen & Küche Juni 2008

Kommentare