Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9418
User Bewertungen

Rehrückenfilet in der Marillenkruste mit Wacholdersauce, Kohlsprossen, Pilzen und Schupfnudeln

1 Rehrückenfilet würzen, in Olivenöl anbraten, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Rehrückenfilet in der Marillenkruste mit Wacholdersauce, Kohlsprossen, Pilzen und Schupfnudeln

1 Rehrückenfilet würzen, in Olivenöl anbraten, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15 Minuten rosa braten. 2 Für die Marillenkruste Butter schaumig rühren, gekuttertes Weißbrot und alle anderen Zutaten beimengen, damit das Rehrückenfilet belegen. 3 Pochierte Marillenhälfte in die Kruste einsetzen und im Salamander (oder im Backofen bei reiner Oberhitze auf der obersten Schiene) überbacken. 4 Für die Sauce Rehjus mit angedrückten Wacholderbeeren und Gin verfeinern, durch ein feines Sieb streichen und mit kalter Butter montieren. 5 Gekochte und halbierte Kohlsprossen und Pilze in Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. 6 Aus Erdäpfelteig längliche Nudeln formen, diese in Salzwasser kochen und danach in Butter anbraten. 7 Gedünstetes Rotkraut in die Tellermitte setzen, halbiertes Rehfilet daraufsetzen, mit Wacholderjus umkränzen und mit den restlichen Beilagen das Gericht vollenden. 8 Rehrückenfilet in der Marillenkruste mit Wacholdersauce, Kohlsprossen, Pilzen und Schupfnudeln mit einem frittierten Basilikumblatt dekorieren.

 

Rezept von Küchenchef Johann Zusser, Hotel Schloß Dürnstein, Dürnstein

Kommentare