Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8759
User Bewertungen

Rhabarberauflauf mit Guss

Aus Mehl, Zucker, Butter, Ei, Salz und Zitronenschale einen geschmeidigen Teig herstellen; den Teig zugedeckt kühl rasten lassen; Rhabarber putzen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden; mit dem Kristallzucker bestreuen und marinieren lassen.

Beschreibung der Zubereitung

Für dem Rhabarberauflauf mit Guss aus Mehl, Zucker, Butter, Ei, Salz und Zitronenschale einen geschmeidigen Teig herstellen; den Teig zugedeckt kühl rasten lassen; Rhabarber putzen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden; mit dem Kristallzucker bestreuen und marinieren lassen.

Eine Quiche-Form (25 - 28 cm Durchmesser) ausfetten; den Teig ausrollen, in die Form legen und einen Rand hochziehen; die Semmelbrösel mit den Walnüssen sowie dem Zimtpulver vermischen und auf den Mürbteig streuen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Rhabarber abtropfen lassen und 1 EL Grieß untermischen; diese Mischung auf den Mürbteig geben; die Zutaten für den Guss nacheinander verrühren und vorsichtig über den Rhabarber gießen; im vorgeheizten Backrohr ca. 45 Minuten backen; in der Form überkühlen lassen; erst dann ausstechen; vor dem Servieren den Rhabarberauflauf mit Guss mit Staubzucker bestreuen. 

 

Kochen & Küche Mai 2003

Kommentare