Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19143
User Bewertungen

Rindfleisch Eintopf

im Rexglas

Alternativ zum Einkochen können Rexgläser auch problemlos eingefroren werden.

Foto: Reinhold Zötsch

Beschreibung der Zubereitung

Für den Rindfleisch Eintopf Gemüse, Zwiebeln, Knoblauch schälen und klein schneiden Das Rindfleisch in kleine Stücke schneiden, kurz bei starker Hitze mit wenig Öl in einem großen Topf anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. In den gleichen Topf zuerst die Zwiebeln mit dem Knoblauch anschwitzen, dann das Faschierte zufügen und ebenso anbraten. Anschließend die Rindfleischwürfel und das klein geschnittene Gemüse wieder dazugeben.

 

Nach einigen Minuten das Pale Ale zugeben, etwas später die Gemüsesuppe, die Tomaten, die Bohnen und die gut abgetropfte Ananas beigeben. Mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken und bei wenig Hitze ca. 60 Minuten köcheln lassen. In die vorbereiteten Gläser füllen – Achtung: die Gläser sollten etwas vorgewärmt sein, da heiß eingefüllt wird. Sofort verschließen. Die Gläser werden zur Vorbereitung jedes Einkochvorganges vorher sterilisiert. Dazu für etwa 10-20 Minuten bei 120°C in den Backofen geben.

 

Um den Eintopf in größerer Menge als Vorrat anzulegen bei 120°C für 120 Minuten einkochen. Nach dem vollständigen Abkühlen die Klammern vom Glas entfernen und mittels Deckelanfassprobe überprüfen, ob das Glas durch das entstandene Vakuum fest verschlossen ist. Das Vakuum ist der perfekte Indikator dafür, dass der Inhalt genießbar ist. Der Eintopf ist somit mindestens 3 – 6 Monate haltbar. Dunkel und trocken lagern.
 

Der perfekte Speisenvorrat für Daheim oder zum Mitnehmen ins Büro.  Größere Mengen oder Reste von allerlei Speisen können so ideal verwertet werden.  Keine Lebensmittelverschwendung / keine unnötige Verpackung / kein Plastik

Achtung: nicht zu viel einfüllen.

 

Rezept: Müller Glas

Kommentare