Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7276
User Bewertungen

Rindsfilet in Erdäpfelteig

Erdäpfel waschen und in Salzwasser weich kochen; sodann schälen und durch eine Presse drücken; Schalotten schälen und fein hacken; Petersilie waschen und fein hacken; Champignons putzen, waschen und ebenfalls fein hacken; das Fleisch mit Salz und mit Pfeffer würzen.

Beschreibung der Zubereitung

Für das Rindsfilet in Erdäpfelteig Erdäpfel waschen und in Salzwasser weich kochen; sodann schälen und durch eine Presse drücken; Schalotten schälen und fein hacken; Petersilie waschen und fein hacken; Champignons putzen, waschen und ebenfalls fein hacken; das Fleisch mit Salz und mit Pfeffer würzen.
Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; in einer Bratpfanne Öl erhitzen und das Fleisch darin rundum zu schöner Farbe braten; danach im Kühlschrank erkalten lassen. Für den Erdäpfelteig Butter auf Handwärme bringen und mit Erdäpfeln, Dottern, Grieß, Obers, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu einem festen Teig verkneten. 20 g Butter erhitzen und die Schalotten darin hell anrösten; Champignons, Salz, Pfeffer und Petersilie dazugeben und alles zusammen so lange weiterrösten, bis eine feste Masse entsteht; Masse auskühlen lassen und mit Senf und Dotter vermischen; danach das Fleisch damit bestreichen; Erdäpfelteig zu einem Rechteck ausrollen; das Fleisch darauflegen; die Teigränder gleichschneiden und mit versprudeltem Ei bestreichen; das Fleisch in den Teig einschlagen und auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech setzen; im vorgeheizten Backrohr 25 Minuten lang backen; danach aus dem Rohr nehmen, entspannen lassen und erst dann in Scheiben schneiden.
Als Beilage zum Rindsfilet in Erdäpfelteig passt in Butter geschwenktes Marktgemüse.

 

Kochen & Küche April 2000

Kommentare