Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8792
User Bewertungen

Rotbarschfilets auf Paprikagemüse

Den Fisch säubern, säuern, salzen und eine kurze Zeit marinieren lassen; die Paprikaschoten putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden; Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden; die Fischfilets trockentupfen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Rotbarschfilets auf Paprikagemüse den Fisch säubern, säuern, salzen und eine kurze Zeit marinieren lassen; die Paprikaschoten putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden; Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden; die Fischfilets trockentupfen.

In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen; Zwiebeln, Knoblauch und Paprikaschoten zufügen und ca. 5 Minuten dünsten; mit Balsamico-Essig und Orangensaft ablöschen und einmal aufkochen lassen; mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; das Gemüse in eine Auflaufform geben; die Rotbarschfilets auf das Gemüse legen, etwas salzen, mit Cayennepfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln; die Auflaufform mit Backpapier abdecken; das Gericht im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten fertig garen; der Fisch soll eine leichte Bräune bekommen; als Beilage zu den Rotbarschfilets auf Paprikagemüse passen Petersilerdäpfel. 

 

Kochen & Küche Juni 2003

Kommentare