Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18628
User Bewertungen

Rotkrautstrudel

ein herbstliches Strudelrezept

Als Beilage zu Fleischgerichten oder mit einer beliebigen Sauce auch als Hauptspeise geeignet.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Rotkrautstrudel das Kraut putzen, waschen, halbieren, vom Strunk befreien und feinnudelig schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken, den Speck in kleine Streifen schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen, den Staubzucker und die Zwiebeln beifügen und hell anrösten, die Speckstreifen kurz mitrösten, das Kraut zugeben, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch sowie Kümmel würzen und kurz andünsten, erkalten lassen.

 

Den Sauerrahm mit den Eiern verrühren, mit dem ausgekühlten Kraut vermischen. Je 2 Teigblätter überlappend auf ein bemehltes Strudeltuch legen und mit zerlassener Butter beträufeln, jeweils die Hälfte der Krautfülle darauf verteilen. Den Teig mithilfe des Tuches einrollen, die Enden gut verschließen.

 

Die Strudel mithilfe des Tuches auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, das Mehl abkehren, die Strudel mit zerlassener Butter bestreichen und den Rotkrautstrudel im auf 200 °C vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.

 

Kochen & Küche Dezember 2018

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
527
Kohlenhydrat-Gehalt
29.7
g
Cholesterin-Gehalt
11.8
mg
Fett-Gehalt
40.9
g
Ballaststoff-Gehalt
5.3
g
Protein-Gehalt
10.3
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
2

Kommentare