Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 12256
User Bewertungen

Sarossateller

Für den Sarossateller zuerst den Topfenkrenaufstrich zubereiten. Dafür die gewünschte Menge Topfen mit steirischem Kren, Salz und weißem Pfeffer verrühren, abschmecken. Für den Kürbiskernölkren steirischen Kren mit Kernöl, Apfelessig und Gewürzen vermischen.

Rohschinken aus der Steiermark

Sarossateller

Beschreibung der Zubereitung

Für den Sarossateller zuerst den Topfenkrenaufstrich zubereiten. Dafür die gewünschte Menge Topfen mit steirischem Kren, Salz und weißem Pfeffer verrühren, abschmecken. Für den Kürbiskernölkren steirischen Kren mit Kernöl, Apfelessig und Gewürzen vermischen.

Kürbiskernbrot dünn aufschneiden und in einer Pfanne kurz rösten hauchdünn geschnittenen Sarossaschinken und Salami auf einen Teller auflegen. In die Mitte den Aufstrich und den Kernölkren geben und den Sarossateller mit steirischen Knabberkernen garnieren.

Anmerkung: Der original Sarossaschinken kommt aus dem Sasstal (Mettersdorf) in der südlichen Steiermark. Mit Meersalz und Gewürzen 3 Wochen trocken beizen, danach 2 Wochen nass beizen (nachziehen), aufhängen und lufttrocknen, langsam kalt räuchern (12 Stunden), 14 Tage pressen, nochmals kalt räuchern, 4 Monate reifen lassen.

Rezept vom Direktvermarkter Pechtigam.

Kommentare