Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16956
User Bewertungen

Sauce bolognese

auf Vorrat

Eine tolle Möglichkeit, wenn es mal wirklich schnell gehen muss.
Foto: A. Jungwirth

Beschreibung der Zubereitung

 
Für die Sauce Bolognese auf Vorrat Zwiebeln, Karotten und Stangensellerie putzen bzw. schälen und klein schneiden, im Olivenöl zuerst Zwiebeln und die geschälten, halbierten Knoblauchzehen glasig werden lassen, dann Karotten- und Stangenselleriestücke hinzufügen und kurz dünsten.
Unter Rühren das Faschierte zugeben und weiterbraten, bis das Fleisch braun und nicht mehr klumpig ist, mit Weißwein aufgießen und den Wein verdampfen lassen.
Dann die klein geschnittenen Paradeiser, das Paradeisermark und die abgerebelten, etwas zerzupften Oreganoblätter zugeben. Mit Salz abschmecken und etwa 40 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen (je länger, desto besser; wird die Sauce zu dick, etwas Wasser hinzufügen).
Erst zum Schluss die gehackte Petersilie dazugeben. Die Sauce Bolognese auf Vorrat noch heiß in die sterilisierten Gläser füllen, verschließen und kurz auf den Kopf stellen, wieder umdrehen.

 

Tipp: Kühl gelagert ist die Sauce mindestens 2 Monate haltbar. Einfrieren wäre eine ebenso gute Möglichkeit der Aufbewahrung. Wenn es jedoch wirklich schnell gehen soll, sind die Gläser rascher zur Hand!

 

 

 

Das Rezept stammt von von: Anneliese Schippani, Obfrau der Wiener Gärtnerinnen und Andrea Schabbauer; Autorin des Buches: FRISCHE Gartenküche ISBN: 978 - 3 - 7066 - 2529 - 6 256 S. € 24,90

Kochen & Küche Juli 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
90
Kohlenhydrat-Gehalt
4,5
g
Cholesterin-Gehalt
18
mg
Fett-Gehalt
4,9
g
Ballaststoff-Gehalt
1,5
g
Protein-Gehalt
6,7
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
0

Kommentare