Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6641
User Bewertungen

Savarin in Rum-Läuterzucker

Etwas Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde machen; Germ in lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde gießen; alles zu einem weichen Vorteig verrühren und diesen 20 Minuten lang an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Savarin in Rum-Läuterzucker etwas Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde machen; Germ in lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde gießen; alles zu einem weichen Vorteig verrühren und diesen 20 Minuten lang an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Butter mit Staubzucker, Zitronenschale, Salz und Eiern zu einem feinen Abtrieb verrühren; wenn die Oberfläche des Vorteiges grobe Risse zeigt, mit dem Butterabtrieb und dem restlichen Mehl vermengen; zu einem nicht zu festen Teig verkneten; Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1/2 Stunde gehen lassen.
Für den Läuterzucker 1/4 Liter Wasser mit Kristallzucker verrühren; unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis sich der Zucker vollkommen gelöst hat und eine klare Flüssigkeit entstanden ist; Rum beifügen. Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Teig zu gleichen Teilen in gefettete und bemehlte Savarinformen füllen; Oberflächen mit einem bemehlten Kochlöffel glattdrücken; Savarins bis etwa 1 cm unter den Rand aufgehen lassen; im Rohr ca. 25 Minuten lang backen; noch heiß stürzen und in die noch warme Rum-Zuckerlösung tauchen; die Savarins so lange tränken bis ein Großteil der Flüssigkeit aufgesogen ist und die Savarins erkaltet sind. Savarins mit Obersrosetten verzieren und die Savarin in Rum-Läuterzucker mit frischen Früchten servieren.

 

Kochen & Küche Mai 1998

Kommentare