Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7362
User Bewertungen

Schinkenstrudel

Den Blätterteig antauen lassen; Sauerrahm mit Dotter und Ei versprudeln; Schinken in kleine Würfel schneiden; Erdäpfel schälen und fein reiben; den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen und das Mehl vorsichtig von der Oberfläche kehren.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Schinkenstrudel den Blätterteig antauen lassen; Sauerrahm mit Dotter und Ei versprudeln; Schinken in kleine Würfel schneiden; Erdäpfel schälen und fein reiben; den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen und das Mehl vorsichtig von der Oberfläche kehren.

Zwei Drittel des Teiges sodann mit dem Sauerrahmgemisch bestreichen; Erdäpfel und Schinkenwürferln, darüberstreuen; zuletzt mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen; den Teig von der unbestrichenen Seite her zu einem Strudel einrollen.
Das Backrohr auf 210 Grad vorheizen; den Strudel, mit dem Teigschluss nach unten, vorsichtig auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen; Strudel mit einem Holzspießchen mehrmals einstechen, mit versprudeltem Ei bestreichen und mit Kümmel bestreuen; danach im vorgeheizten Backrohr etwa 40 Minuten lang zu schöner Farbe backen; danach den Strudel überkühlen lassen, erst dann in Portionen aufschneiden und mit verschiedenen Blattsalaten servieren.
Als Getränk zu diesen Schinkenstrudel  empfehlen wir ein gut gekühltes Bier.

 

Kochen & Küche Juli 2000

Kommentare