Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18936
User Bewertungen

Schokoladenkuchen

mit Jostabeerenmus

Herrlich saftig und fruchtig.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Schokoladenkuchen das Mehl, das Backpulver und den Kakao in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut durchmischen und auflockern, sodass keine Kakaoklümpchen mehr zu sehen sind.

 

• Den Zucker und den Vanillezucker zugeben und alles vermischen.

 

• In der Mitte eine Mulde machen, Gerstenmalz, Agavendicksaft, die zuvor verquirlten Eier, Milch, Öl und Jostabeerenmus in die Mulde geben, mit einer Teigspachtel unterheben, bis alles gut vermischt ist. • Die Masse in die mit Backpapier ausgelegte oder gut befettete und bemehlte Kastenform füllen.

 

• Den Kuchen im auf 160 °C Heißluft vorgeheizten Backofen ca. 45–50 Minuten backen.

 

• Für die Glasur Staubzucker, Beerenmus und Zitronensaft mit dem Mixer verrühren, das Eiklar zugeben und zu einer flaumigen, streichfähigen, aber nicht zu flüssigen Masse aufschlagen (soll wie eine weiche rosa Wolke aussehen).

 

• Die Glasur mit einer Palette auf dem abgekühlten Schokoladenkuchen verstreichen, mit Jostabeeren garnieren.

 

So wird das Jostabeerenmus zubereitet: 1 kg Jostabeeren in einem großen Topf mit 4 EL Wasser sehr langsam erhitzen und köcheln, bis alle Beeren aufgeplatzt sind. Etwas abkühlen lassen und durch eine Flotte Lotte oder ein Passiersieb passieren. Die Menge ergibt etwa 600 g Fruchtmus, ein Teil wird für den Kuchen benötigt, den Rest mit etwas Zucker verrühren und einfrieren.

 

Rezept: Karin Sidak

 

Kochen & Küche 4 / 2019

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
253
Kohlenhydrat-Gehalt
45
g
Cholesterin-Gehalt
40
mg
Fett-Gehalt
6.7
g
Ballaststoff-Gehalt
2.1
g
Protein-Gehalt
4
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
100 g
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
4

Kommentare