Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 18014
User Bewertungen

Schwarzwälder-Kirsch im Glas

Ein köstliches Dessert

Zauberei – wie passt ein Tortenstück ins Glas?

Schwarzwälderkirsch im Glas
Foto: Mona Lorenz

Beschreibung der Zubereitung

Für das Biskuit für Schwarzwälder-Kirsch im Glas die Eier trennen, Dotter mit Kristallzucker in einer Schüssel cremig rühren, Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und die Dottermasse dazugeben. Mehl mit Kakaopulver vermischen, darübersieben und vorsichtig vermengen. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt verstreichen, im vorgeheizten Backofen bei 190 °C auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen.

 

Biskuit aus dem Ofen nehmen, vom Blech auf die Arbeitsfläche geben und mit einem Küchentuch zugedeckt auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sauerkirschen in ein Sieb schütten und den Saft in einer Kasserolle auffangen, einige Kirschen für die Deko beiseitelegen. Maisstärke im Saft auflösen, Kirschen dazugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und leicht eindicken lassen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

 

Obers mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen, kalt stellen. Aus dem Biskuit pro Portion 3–4 Kreise in Größe der Gläser ausstechen und vom Backpapier lösen (die Biskuitreste z. B. als Brösel anderweitig verwenden). Zuerst jeweils einen Biskuitkreis in jedes Glas geben, danach abwechselnd Creme, eingedickte Kirschen und weitere Biskuitkreise in die Gläser schichten, mit einer Rosette aus Creme abschließen und Schwarzwälder-Kirsch im Glas mit Kirschen und Melissenblättern garnieren.

 

Tipp: Dieses Dessert kann bereits am Vortag vorbereitet werden und hält sich einige Tage im Kühlschrank.

 

Kochen & Küche Mai 2018

Kommentare