Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7056
User Bewertungen

Schweinsmedaillons mit Rotweinparadeisern

Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen; schälen und in Würfel schneiden; Zwiebel schälen und fein hacken; Petersilie waschen und grob hacken; Schweinsfilet von eventuellen Sehnen, Häutchen und Fetträndern befreien; danach in ca. 12 gleich große Stücke schneiden; Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen; Erdäpfel schälen, in dünne Scheiben schneiden und in kaltem Wasser bereithalten.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Schweinsmedaillons mit Rotweinparadeisern Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen; schälen und in Würfel schneiden; Zwiebel schälen und fein hacken; Petersilie waschen und grob hacken; Schweinsfilet von eventuellen Sehnen, Häutchen und Fetträndern befreien; danach in ca. 12 gleich große Stücke schneiden; Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen; Erdäpfel schälen, in dünne Scheiben schneiden und in kaltem Wasser bereithalten.
Öl in einer geräumigen Pfanne erhitzen und die Filetstücke einlegen; beidseitig 2 - 4 Minuten zu schöner Farbe braten; danach aus der Pfanne nehmen und warm stellen; im Bratrückstand die Zwiebel braun anrösten; Paradeiswürfel, Petersilie und Rotwein beifügen und etwas einkochen lassen; Bratensaft zugießen; wenn nötig nochmals nachwürzen und zu molliger Konsistenz verkochen; Erdäpfelscheiben sehr gut trockentupfen; danach in heißem Öl frittieren; herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Je 3 Schweinsmedaillons mit Rotweinparadeisern auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Rotweinparadeisern und frittierten Erdäpfeln servieren.

TIPP: Die Schweinsmedaillons eignen sich sehr gut zum Grillen - in der Grillpfanne, am Holzkohlengrill direkt am Rost oder in einer Alutasse.

 

Kochen & Küche August 1999

Kommentare