Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 7084
User Bewertungen

Schweinsrollbraten

Karotten und Sellerie schälen, waschen und in Stäbchen schneiden; danach in kochendem Salzwasser blanchieren und gut abtropfen lassen; Essiggurkerln vierteln; Schnitzel dünn klopfen; Knoblauch schälen und zerdrücken; Fleisch mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und mit Knoblauch einreiben.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Schweinsrollbraten Karotten und Sellerie schälen, waschen und in Stäbchen schneiden; danach in kochendem Salzwasser blanchieren und gut abtropfen lassen; Essiggurkerln vierteln; Schnitzel dünn klopfen; Knoblauch schälen und zerdrücken; Fleisch mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und mit Knoblauch einreiben.
Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; eines der Schnitzel mit Karotten, Sellerie und Gurkerln belegen; das zweite Schnitzel darauf legen; beide Schnitzel zusammenrollen und mit Küchenspagat binden; Öl in einer feuerfesten Pfanne gut erhitzen und die Fleischrolle darin rundum zu schöner Farbe braten; danach herausnehmen und warm stellen; Bratrückstand mit Weißwein ablöschen und mit etwas Bratensaft aufgießen; Fleischrolle wieder in die Pfanne legen und im Rohr - unter häufigem Begießen mit Eigen- und Bratensaft, sowie Rindsuppe - etwa 1 Stunde lang garen; sollte die Sauce zu flüssig sein, mit etwas Speisestärke binden. Den fertigen Braten aus dem Rohr nehmen, in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren; zuletzt das Gericht mit Petersilie garnieren.
Als Beilage zum Schweinsrollbraten empfehlen wir beliebige Teigwaren, zum Beispiel Rigatoni.

 

Kochen & Küche September 1999

Kommentare