Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10401
User Bewertungen

Spiralnudeln mit Shiitake- und Steinpilzen

(25 Min., Wartezeit 2–3 Std.) Die Shiitakepilze einige Stunden einweichen, dabei darauf achten, dass die Pilzhüte nach unten zeigen. Bei allen Steinpilzen das Stielende abschneiden und die Pilze mit leicht angefeuchteter Küchenrolle putzen, die Stiele würfelig und die Kappen in dünne Scheiben schneiden, Shiitakepilze abtropfen lassen und ebenfalls klein schneiden.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Spiralnudeln mit Shiitake- und Steinpilzen die Shiitakepilze einige Stunden einweichen, dabei darauf achten, dass die Pilzhüte nach unten zeigen. Bei allen Steinpilzen das Stielende abschneiden und die Pilze mit leicht angefeuchteter Küchenrolle putzen, die Stiele würfelig und die Kappen in dünne Scheiben schneiden, Shiitakepilze abtropfen lassen und ebenfalls klein schneiden. Die Samen der Chilischote entfernen und die Schote fein hacken, den gepressten Knoblauch mit etwas Olivenöl und der Chilischote in der Pfanne anschwitzen, die Pilze dazugeben und gut durchrösten, mit fein gehackter Melisse und fein gehackter Petersilie verfeinern, nach ca. 5 Minuten mit ein wenig Gemüsesuppe aufkochen. Die Spiralnudeln mit Shiitake- und Steinpilzen in reichlich Salzwasser al dente kochen und anschließend mit der Pilzsauce vermengen.

Shiitakepilze stammen ursprünglich aus den Wäldern Japans. Ihre Verwendung reicht bis ins alte China zurück. Damals bemerkte man einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr dieser Pilze und der Heilung einiger Krankheiten. Heutzutage werden Shiitake-Pilze zur Unterstützung der Behandlung von Grippe, Herzproblemen und Bluthochdruck empfohlen.

 

 

Kochen & Küche Oktober 2011

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
458
Kohlenhydrat-Gehalt
72.4
g
Cholesterin-Gehalt
94.1
mg
Fett-Gehalt
12.1
g
Ballaststoff-Gehalt
9.4
g
Protein-Gehalt
15.1
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
6

Kommentare