Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 10347
User Bewertungen

Stachelbeerkonfitüre mit Vanille

Die Stachelbeeren waschen, die Stiele abzupfen und gut abtropfen lassen. Die Stachelbeeren mit ¼ l Wasser in einen Topf geben und so lange kochen, bis alle Beeren aufgeplatzt sind. Währenddessen die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden, mit dem Messerrücken das Mark herausdrücken.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Stachelbeerkonfitüre mit Vanille  die Stachelbeeren waschen, die Stiele abzupfen und gut abtropfen lassen. Die Stachelbeeren mit ¼ l Wasser in einen Topf geben und so lange kochen, bis alle Beeren aufgeplatzt sind. Währenddessen die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden, mit dem Messerrücken das Mark herausdrücken.

Wenn die Beeren weichgekocht sind, die Kerne und auch die Haut der Beeren in einer Passiermaschine abtrennen, anschließend mit dem Gelierzucker 2:1 mischen, die Vanilleschoten und das -mark zugeben. Anschließend in einem großen Topf unter Rühren zum Kochen bringen, nach der vorgegebenen Kochzeit und erfolgter Gelierprobe in die vorbereiteten Gläser randvoll füllen und die Stachelbeerkonfitüre mit Vanille  verschließen.

Tipp: Wem die Variante mit 2:1 zu säurebetont ist, verwendet statt dessen 1.000 g Gelierzucker 1:1.

 

Kochen & Küche Juli 2012

Kommentare