Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6994
User Bewertungen

Stachelbeertorte

Für den Zuckerteig Staubzucker, Dotter, Salz und Vanillezucker mit dem Handmixer schaumig rühren; danach weiche Butter einrühren; Mehl rasch unter den Abtrieb mengen; Teig in eine Folie einschlagen und ca.

Beschreibung der Zubereitung

Für die Stachelbeertorte für den Zuckerteig Staubzucker, Dotter, Salz und Vanillezucker mit dem Handmixer schaumig rühren; danach weiche Butter einrühren; Mehl rasch unter den Abtrieb mengen; Teig in eine Folie einschlagen und ca. 2 Stunden kühl stellen. Stachelbeeren putzen, waschen, mit 150 g Zucker bestreuen und 20 Minuten ziehen lassen; danach im eigenen Saft in einer Kasserolle bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten garen; die Beeren sollen nicht zu weich sein; sodann die Stachelbeeren in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; eine Tortenspringform (Durchmesser 24 cm) mit Butter ausstreichen und mit dem ausgerollten Zuckerteig auslegen; dabei einen hohen Rand formen; den Teig mit einer Gabel einstechen; die Stachelbeeren auf den Teig verteilen; die Torte sodann im Rohr 20 Minuten vorbacken; das Ei in Klar und Dotter trennen; 2 Dotter, Milch, Obers und 20 g Zucker verquirlen; Eiklar zu steifem Schnee schlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen; Schnee unter die Eier-Obersmischung heben und auf den Kuchen gießen; danach den Kuchen bei 180 Grad ca. 30 Minuten fertig backen; damit der Kuchen an der Oberfläche nicht zu braun wird, zum Ende der Backzeit die Stachelbeertorte mit Alufolie abdecken.

 

Kochen & Küche Juni 1999

Kommentare