Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 19144
User Bewertungen

Steirer-Wrap

mit Rindfleisch und Käferbohnen

Herzhaftes selbst gemachtes Wrap mit Steirischem Kernöl g.g.A. im Teig, gefüllt mit Rindfleisch und Käferbohnen.

Foto: Andrea Jungwirth

Beschreibung der Zubereitung

• Für die Steirer-Wraps die Teigzutaten auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche so lange kneten, bis im Teig keine Kernöl­ Schlieren mehr erkennbar sind.

 

• Den Teig mindestens 15 Minuten ruhen lassen, währenddessen für die Fülle das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden und mit Essig, Kürbiskernöl, Salz und Pfeffer marinieren.

 

• Karotte und Selleriescheibe schälen, mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden.

 

• Das Ei kleinwürfelig und die Zwiebel in feine Ringe schneiden, die Käferbohnen abseihen, kurz mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

 

• Den Salat und die Sprossen waschen, gut abtropfen lassen, Chinakohlsalat in Streifen schneiden.

 

• Für die Sauce alle Zutaten gut vermengen und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

 

• Den Teig in 4 Portionen teilen und zu Kugeln formen, diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz zu dünnen Fladen ausrollen (ca. 25 cm Ø) und in einer Pfanne mit wenig Öl nur kurz beidseitig ausbacken.

 

• Die Fladen mit je 1 EL Sauce bestreichen, darauf das marinierte Fleisch und die übrigen Füllezutaten gleichmäßig verteilen und alles zu einem kompakten Steirer-Wrap einrollen. 

 

Tipp:  Falls die Fladen schon früher ausgebacken werden, gibt man sie sofort in ein hitzebeständiges Gefäß mit Deckel, damit sie nicht trocken werden. Darin können sie auch im Ofen bei 100 °C warm gehalten oder aufgewärmt werden, denn Wraps lassen sich auch gut im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren.
 

Tipp: Die gefüllten Wraps können schon am Vortag zubereitet und z. B. als Schuljause  oder ins Büro mitgenommen werden. Der Wrap-Teig passt für jede beliebige Fülle- Variante.

 

Rezept: Theresa Fastian

 

Kochen & Küche 1 / 2020

Kommentare