Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 16302
User Bewertungen

Steirische Gerstensuppe

(45 Min., Garzeit ca. 60 Min.)

Für die steirische Gerstensuppe die Zwiebel schälen, halbieren und mit dem Lorbeerblatt und den Gewürznelken spicken, in einem geeigneten Topf (ohne Fett) die Zwiebelhälften auf den Schnittflächen anbraten und danach 2 l Wasser zugießen.

Die Suppe schmeckt noch besser, wenn sie einen Tag steht und danach aufgewärmt wird. Gerste und Käferbohnen geben Stärke ab, was zu einer noch besseren Bindung führt. So wird der Geschmack noch runder!

Steirische Gerstensuppe

Beschreibung der Zubereitung

 

Für die steirische Gerstensuppe die Zwiebel schälen, halbieren und mit dem Lorbeerblatt und den Gewürznelken spicken, in einem geeigneten Topf (ohne Fett) die Zwiebelhälften auf den Schnittflächen anbraten und danach 2 l Wasser zugießen.

Die eingeweichte Rollgerste und die Käferbohnen abseihen (Einweichwasser wegschütten), Bohnen und Rollgerste in den Topf mit dem Wasser und den Zwiebelhälften geben, das Selchfleisch ebenfalls hineingeben, zudecken und ca. 60 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen, schälen und in Stücke schneiden, ca. 25 Minuten vor Garende die Karotten- und Selleriestücke zum Selchfleisch geben, Porree erst kurz vor Garende hinzufügen (das Gemüse sollte noch Biss haben).

Das fertig gekochte Selchfleisch aus dem Topf nehmen, in kleine Würfel schneiden und wieder zurück in die Suppe geben.

Mit Apfelessig, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einer Prise Kristallzucker würzen und abschmecken.

Die steirische Gerstensuppe in Teller schöpfen und mit Petersilie bestreut servieren.

 

 

 

Kochen und Küche, Jänner 2013

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
373
Kohlenhydrat-Gehalt
45.6
g
Cholesterin-Gehalt
76.7
mg
Fett-Gehalt
10.1
g
Ballaststoff-Gehalt
9.3
g
Protein-Gehalt
40.8
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
4.1

Kommentare