Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 6189
User Bewertungen

Steirischer Krautstrudel mit Speck

Den Speck von der Schwarte schneiden; Speck kleinwürfelig schneiden; Zwiebel schälen und feinst hacken; Kraut putzen, waschen, halbieren und den Strunk herausschneiden; das Kraut feinnudelig schneiden, gut salzen und eine Stunde ziehen lassen.
Den Strudelteig auftauen lassen.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Steirischen Krautstrudel mit Speck den Speck von der Schwarte schneiden; Speck kleinwürfelig schneiden; Zwiebel schälen und feinst hacken; Kraut putzen, waschen, halbieren und den Strunk herausschneiden; das Kraut feinnudelig schneiden, gut salzen und eine Stunde ziehen lassen.
Den Strudelteig auftauen lassen.
Den gewürfelten Speck in einer Kasserolle auslassen, Zucker beifügen und schmelzen lassen; danach die Zwiebel beigeben und anrösten; zuletzt das ausgedrückte Kraut dazumengen und unter öfterem Umrühren weichdünsten; mit Salz, Pfeffer, Kümmel und etwas geriebener Muskatnuß würzen; dann erkalten lassen.

Jeweils zwei Strudelblätter aufeinanderlegen, mit dem zerlassenen Schmalz beträufeln und die Krautfülle zu gleichen Teilen darauf verteilen; den Sauerrahm glatt verrühren und über die Krautfülle geben; dann die Strudel einrollen und die Enden gut zusammendrücken; in eine gefettete Bratpfanne legen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad 25-30 Minuten zu schöner, goldbrauner Farbe backen; während des Backvorganges die Strudel mit dem eigenen Saft und etwas Rindsuppe öfters aufgießen.
Die Krautstrudel noch heiß aufschneiden und den Steirischen Krautstrudel mit Speck zu Tisch bringen.

 

 

Kochen & Küche Februar 1997

Kommentare